Oster- und Colorguard Camp

Wie jedes Jahr hat sich das Corps über Ostern wieder im Landschulheim in Springe einquartiert, um am diesjährigen Produkt zu arbeiten. Bei durchwachsenem Wetter, aber bester Laune, haben die Musiker einiges auf die Beine gestellt. In einem strammen Zeitplan wurde alles, von Dots lernen bis Musik Ensemble, untergebracht. Auch das traditionelle Osterfeuer am Samstag stand selbstverständlich auf dem Programm.

Für die Colorguard war Ostern, wie schon in den letzten Jahren, ein ganz besonderes Highlight der Saison, da Becki „Boo“ Buckley und Ceri Smith aus England eingeflogen sind, um die Choreographie für die Show zu schreiben. Boo ist hierbei für die Flag- und Ceri für die Riffleline verantwortlich. Die Sabres wird dieses Wochenende Toni Mainsfield übernehmen, die bereits zum zweiten Mal im Colorguard Designteam dabei ist. Sie wird zusammen mit Boo anreisen, um die Choreographie der Guard fertigzustellen. Die Zusammenarbeit zwischen diesem Dreiergespann und dem hiesigen Staff, bzw. dem Designteam funktioniert sehr gut und der Erfolg der letzten Jahre bestätigt diese Konstellation immer wieder.

Dieses Wochenende wird also die Show für die Guard fertiggestellt. Das bedeutet, dass am Sonntagabend die KOMPLETTE SHOW 2017 steht. Die Musiker haben nämlich am Ostermontag beim Show & Tell bereits 2 von 3 Movements präsentieren können und auch an der noch nicht öffentlich präsentierten Ballade wurde in den vergangenen Wochen schon gearbeitet. Das gab es in der Starriders Vereinsgeschichte noch nie und bringt das Corps in eine überaus gute Lage für den Rest der Saison.

Dieser Erfolg ist zum einen dem gut funktionierendem Designteam und Staff zu verdanken, zum anderen den überaus motivierten Membern, die alles geben um die Qualität von Starriders mit „SHDW“ auf eine neue Stufe zu heben! Ihr alle seid großartig!

An dieser Stelle darf die reibungslose Arbeit der Küchen- und Versorgungscrew natürlich nicht unerwähnt bleiben. Es erfordert einiges an logistischem Aufwand, um die 40 Personen über 4 Tage dreimal täglich satt zu bekommen. Hut ab für diese Leistung!

Im Übrigen hält auch die Drumline dieses Wochenende ein außerplanmäßiges Camp im Vereinsheim ab, welches die hohe Leistungsbereitschaft in diesem Jahr nochmals bestätigt.

Am letzten April Wochenende werden wir in Witzenhausen bei unseren Freunden von „The Devils“ zu Besuch sein und auf ihrer Jubiläumsveranstaltung auftreten. Wir freuen uns schon 🙂

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*